meta name="robots" content="index,follow" PK76 Scalemodeling: Die Flugwerft in Oberschleißheim google-site-verification=yu1P51S0UHY0H83Y4vi3KiS4z4gOLgnJ8hVJCklpGw4

Die Flugwerft in Oberschleißheim

Flugwerft Oberschleißheim

München, die Weltstadt mit Herz, hat viele Attraktionen. Egal ob im Fußball, Eishockey oder Basketball, die bayerische Landeshauptstadt ist immer vorne mit dabei. Kulturell hat München auch einiges zu bieten. Das Deutsche Museum ist Landesweit ein Begriff.
Dennoch liegt für mich die größte Münchner Attraktion vor den Toren der Stadt.


Münchens eigentliche Attraktion


Im beschaulichen Oberschleißheim liegt eine Außenstelle des deutschen Museums, die Flugwerft.
Man hätte keinen besseren Platz für ein Flugzeugmuseum wählen können. Dieser ehemalige Flugplatz ist die Wiege der Fliegerei im süddeutschen Raum. Die lange und bewegte Geschichte des Flugplatzes lässt sich im Museum nachvollziehen.

Flugwerft Schleißheim
Udet U2 Flamingo

Das Museum besteht aus zwei Hallen. Die Werfthalle und die Ausstellungshalle. Verbunden werden die Hallen mit einem alten Gebäudetrakt. Hier befand sie früher die Flughafenkommandatur und eine Funkerschule. Betritt man das Museum kommt man in eine alte Halle, die so genannte Werfthalle. Der ehemalige Hangar ist lichtdurchflutet. Für Besucher bietet er Hangar perfekte Bedingungen die historischen Flugzeuge zu bestaunen.

Flugwerft Schleißheim
Fokker D VII
 Alle Maschinen in der Ausstellung sind in sehr gutem Zustand. Hier wurde mit sehr viel Herzblut und Wissen gearbeitet. Bestes Beispiel ist die Udet U2 Flamingo. In zehnjähriger Arbeit mit 8500 Mannstunden wurde die Nachbau realisiert. Der Erstflug fand 2004 statt.

Flugwerft Schleißheim
Cessna 195 Baujahr 1948

Blick in die Werfthalle , einem historischen Hangar.

 Die Werkstatt



Flugwerft Schleißheim
Werkstattbereich des Museum
Von der Halle 1 wird der Besucher durch die ehemalige Kommandantur geleitet. Direkt daneben befindet sich ein Neubau. Dieser Neubau beheimatet auch die Werkstatt des Museums. Der Besucher hat freien Blick in die Werkstatt.

Flugwerft Schleißheim
Einblick in die Arbeit der Werkstatt

Die Ausstellungshalle


Der Masse der Exponate in der zweiten Halle ist beeindrucken:

Casa 2. 111B (Henkel He-111 H16)
Ganz vorne im Bild eine von 200 in Lizenz gefertigten Heinkel He-111 aus Spanien. Die Flugzeuge wurden von Casa gebaut und trugen die Bezeichnung Casa 2. 111B. Ich finde es sehr gut das die Maschine in spanischen Markierung restauriert wurde und man der Versuchung widerstanden hat deutsche Markierungen anzubringen.


Dornier Do-24
Ebenfalls aus Spanien stammt die die Dornier Do-24. Eines der schönsten Wasserflugzeuge überhaupt. Die Größe ist beeindruckend.

Flugwerft Schleißheim
Messerschmitt Me-262 A1a
1957 schenkte die Schweiz diese Me-262 dem Museum. Die Geschichte lässt sich auf der Seite des deutschen Museums nachlesen *KLICK*


Flugwerft Schleißheim
Messerschmitt Bf-109 E
Die ausgestellte Messerschmitt Bf-109  diente der deutschen Legion Condor im spanischen Bürgerkrieg. Später wurde die Maschine von der spanischen Luftwaffe betrieben.


Lockheed T-33A
Die T-33A ist meines Wissens die einzige in diesem guten Zustand in einem deutschen Museum.
Es gibt noch eine im Luftwaffenmuseum in Gatow und eine in Cottbus.

Das Außengelände


C-130 Transall
Vor dem Museum auf dem ehemaligen Rollfeld steht eine Transall und eine Antonov AN-2.


Dokumentation zur Flugwerft




Informationen zum Museum


Eine genaue Liste der ausgestellten Maschinen könnt ihr auf der Internetseite des Museums finden.
Zu jedem Exponat wird die Geschichte kurz beschrieben, vorbildlich!

Flugwerft Oberschleißheim

Geöffnet ist das Museum wie von Montag bis Sonntag von 09:00h bis 17:00h.
Es empfiehlt sich vor dem Besuch einen Blick auf die Homepage zu werfen. Es gibt einige Tage im Jahr an denen das Museum nicht geöffnet ist.

Die Anfahrt:


Fazit


Das Museum ist absolut empfehlenswert. Man kann hier Stunden verbringen und es wird einem nicht langweilig. Die Exponate sind in hervorragendem Zustand. Der Besucher erhält hier sehr viel für sein Eintrittsgeld. Für mich das beste Museum zum Thema Luftfahrt in Deutschland!

Tipp für Modellbauer:


In der Nähe des Museums gibt es einen kleinen, aber feinen Modellbauladen.




Dir gefällt meine Seite?

Abonniere meine Newsletter und verpasse nichts mehr!

Viele Grüße


 Peter

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Newsletter