meta name="robots" content="index,follow" PK76 Scalemodeling: Räder im Modell realistisch aussehen lassen google-site-verification=yu1P51S0UHY0H83Y4vi3KiS4z4gOLgnJ8hVJCklpGw4

Räder im Modell realistisch aussehen lassen

 Aircraft wheels 1/48

Die kleinen Dinge sind es die ein Modell interessant machen. Stimmige Details die sich in ein Modell einfügen. Als ich die Schachtel meines aktuellen Projekts öffnete war ich voller Vorfreude. Es ist ein betagtes Modell aus dem letzten Jahrhundert, Mit etwas Liebe und Zuneigung lässt sich daraus ein schönes Modell zaubern. Während mein Blick über die Bauteile schweifte viel mir etwas auf was so gar nicht geht. Die Reifen waren rund! Zugegebener Maßen damals Standard bei Flugzeugmodellen. Wie man aus standard Modellreifen richtig gute macht erfahrt ihr hier!

Reifen am Original Flugzeug


PK76 tipps and tricks

Schauen wir uns das Fahrwerk eine A400M an. Die Reifen sind unter Last. Was uns bei genauem hinschauen auffällt, die Reifen sind nicht rund.


Modell Flugzeug Räder 1/48

Ich habe einen Kreis im Durchmesser der Räder über das Bild gelegt. Es macht deutlich die Räder sind unten durch das Gewicht des Flugzeuges abgeflacht.
Flugzeugreifen sind in der Regel schlauchlose Reifen mit Luftfüllung. Seit den 1990er Jahren werden die Reifen mit Stickstoff gefüllt. Stickstoff soll die Brandgefahr senken.
Die Reifen werden beim Ladevorgang sehr heiß und das Volumen den Luft vergrößert sich. Wären die Reifen prall gefüllt würden sie bei der Landung platzen. => niedriger Reifendruck und das Gewicht der Flugzeuge führt zu abgeflachten Reifen.

Die Lösung: Räder am Flugzeugmodell abflachen!


Das Abflachen ist ein wirksamer Trick um ein Modell glaubhaft darzustellen. Insbesondere wenn das Modell auf einem Flugplatz-Diorama steht.
Flugzeug Räder1/48

Das linke Rad ist ein abgeflachtes, das rechte aus dem Bausatz. Während das rechte spielzeughaft wirkt, glaubt man dem linken ein Rad unter Belastung zu sein.  Das ist schnell, einfach und leicht mit einer Feile umzusetzen. Möglich wäre auch Schmirgelpapier. Vom Erhitzen auf einer Herplatte kann ich nur abraten. Das hat bei mir kein gute Ergebnisse gebracht.

Bemalung Schritt für Schritt

Das Abflachen des Rades ist ein erster, wichtiger Schritt. Entscheidend für die Wirkung ist jedoch die Bemalung.

Grundanstrich mit der Airbrush und Revell Auqa Color


Räder im Modell realistisch aussehen lassen

Wir beginnen mit der Airbrush. Folgende Farben aus dem Revell Auqa Color angboten werden verwendet:
  • Teerschwarz 06
  • Panzergrau 78
  • Aluminium 90

Das Teerschwarz wird großflächig über das ganze Rad aufgetragen. Es wirkt als Grundierung und sorgt im Bereich der Felge für mehr Tiefe. Das sehr dunkle Grau wird auf die Lauffläche und dezent auf die Radseiten gesprüht. Zum lackieren der Felgen habe ich mir Masken aus Klebeband geschnitten.

Details mit dem Pinsel


Flugzeug Räder 1/48

Mit dem Pinsel habe ich den Bereich der Felge mit Silber 99 trockengemalt. Es folgte ein washing mit Drak Wash. Dark Wash ist eine Mischung die ich selbst hergestellt habe. Wie das geht findest du unter "The Magic Wash". Die Position des Ventils wurde am Rad noch mit roter Farbe markiert.

Zu guter letzt habe ich helle Ölfarbe mit einem Pinsel aufgetragen. Nachdem das Feuerzeugbenzin verflogen war konnte ich mit einem Tuch die überschüssige Farbe entfernen. Als Abschluß habe ich die Lauffläche mit Panzergrau trocken gemalt.

Schnell einfach und unkompliziert lassen sich Bausatzräder in realistische Nachbildungen verwandeln.

Video zum Thema


Einen etwas anderen Weg verfolgt dieser Kollege. Bin gespannt für welchen Weg ihr euch entscheidet.


Vergesst nicht meine Seite zu abonnieren und zu teilen ;)

Viele Grüße

Peter

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Newsletter